Damit die Eingewöhnung für ihr Kind, für Sie als Eltern und für uns als Erziehende gelingt, wollen wir von Anfang an alle Schritte mit Ihnen gemeinsam gehen. Im Begrüßungsgespräch besprechen wir in ausführlicher Form den Verlauf der Eingewöhnung. Trotz individueller Unterschiede gibt es aus unserer Sicht und Erfahrung einige Dinge, die zu beachten sind und einen sinnvollen Ablauf für die Eingewöhnungsphase:

  • Planen Sie für die gesamte Eingwöhnung ca. 4-6 Wochen ein
  • Wenn es Ihnen irgendwie möglich ist, richten Sie es so ein, dass das Kind in der Eingewöhnungsphase von einem Elternteil begleitet werden kann
  • Planen Sie für die ersten Tage genügend Zeit ein, die Sie mit ihrem Kind zusammen im Gruppenraum/Garten verbringen können
  • Ihr Kind braucht Sie in der ersten Zeit vor allem als „sicheren Hafen“, daher bieten wir Ihnen einen festen Platz im Gruppenraum/Garten an. Hier kann ihr Kind so lange bei Ihnen sein, wie es für das Umschauen aus "sicherer Warte" benötigt
  • Sobald Ihr Kind vertrauter mit der neuen Umgebung ist, von sich aus Kontakt zu uns aufnimmt und längere Zeit spielt oder abseits von Ihnen dem Treiben der anderen Kinder interessiert zuschaut, ist der richtige Zeitpunkt für eine erste kurze Trennung gekommen
  • Wenn ihr Kind die anfängliche kurze Trennung gut bewältigt, kann die Zeitdauer der Trennung ausgedehnt werden
  • Gespräche und Austausch sind ein wichtiger und fester Bestandteil der Eingewöhnung. Auftauchende Fragen, Anregungen sowie Rückmeldungen Ihrerseits wollen wir gerne mit Ihnen besprechen